Archive | November, 2017

Jean Bork moderiert Vernissage von Judith Sturm in Port d’Andratx

Jean Bork ist bereits in Deutschland eine sehr erfolgreiche und beliebte Moderatorin. Mittlerweile wird sie auch international gerne gebucht und wurde für eine Moderation extra nach Mallorca eingeflogen.

Am 17. November hielt Jean Bork die Laudatio für die bekannte Malerin Judith Sturm. Die große Vernissage fand im Arte Case in Port d’Andratx statt. Viele geladene Gäste erschienen und waren mehr als nur gespannt.

Wer genau ist Judith Sturm? Judith Sturm wird 1973 in Saarlouis, Südwestdeutschland, geboren.
Nach dem Allgemeinen Abitur studiert sie Malerei an der HBK Saar und wird, nach einem Diplom mit Note 1,0 , Meisterschülerin von Prof. Bodo Baumgarten.
Nach den Stationen Saarbrücken, Wien und Berlin lebt sie seit 2017 in Manacor, Mallorca.
Zwei USA Aufenthalte, 2006 und 2008 in der Druckwerkstatt der bekannten Meisterdruckerin Erika Greenberg-Schneider in Tampa, haben Judith Sturms graphisches Werk maßgeblich geprägt.
Judith Sturm war 2006 und 2008 mit ihrem Werken auf der Bridge Art Fair in Miami vertreten.
Sie erhielt mehrere Kunstpreise und Stipendien, darunter auch der Kunstpreis der Deutschen Bank im Jahr 1998. Judith Sturm hat seit 1994 an zahlreichen nationalen sowie internationalen Ausstellungen teilgenommen; unter anderem in China, Irland, Frankreich, Italien, Polen und USA. Für ihre aktuellen werke bedient sie sich der Technik des „Auswaschens mit Salz“. Das Salz, nutzt sie aus der Region, in der sie gerade lebt. Für die Werke, die im Arte Casa gerade bewundert werden können, wurde das Salz aus Es Trenc genutzt.

Die Vernissage in Port d’Andratx war ein voller Erfolg. Jean Bork über die Kunstwerke von Judith Sturm:“ Diese Bilder passen perfekt zu Mallorca! Mein Lieblingskunstwerk sind die beiden Bilder mit der liegenden Frau am Strand mit diesem wunderschönen blauen Himmel, der durch weisse Schäfchenwolken geschmückt ist. Es ist wirklich eine ganz besondere Technik, die Judith anwendet. Dies macht es wirklich einzigartig und besonders!“ Jean Bork, Moderatorin Berlin

 

 

MEHR LESEN ODER KOMMENTIEREN

Jean Bork moderiert die Pressekonferenz von Casa Padrino mit Harald Glööckler

Star-Designer Harald Glööckler hatte zur Pressekonferenz anlässlich der Präsentation seiner neuen Luxus Harald Glööckler Pompöös Interieur-Kollektion by Casa Padrino in das Hotel Adlon Kempinksi in Berlin geladen.
Während die beliebte Berliner Moderatorin Jean Bork charmant durch dieses Medien Highlight führte, setzte Model Sarah Knappig als Kleopatra, sitzend in einer prunkvollen goldenen Badewanne, die neue Luxus Interieur-Kollektion „POMPÖÖS gekonnt in Szene und dem Ganzem die Krone auf.

Glitzernde Möbel, goldene Spiegel und goldene Badewannen wetteifern mit prunkvollen Tischen und edlen Vasen. „Jede Frau ist eine Prinzessin“, so das Credo des Modemachers und so wirkt auch seine Kollektion. Der Name ist Programm. Der Designer authentisch und offensichtlich hat sich HARALD GLÖÖCKLER erneut dem Luxus verschrieben. Nun präsentiert der exzentrische Modemacher zum ersten Mal   seine kaiserlich luxuriöse Linie, natürlich standesgemäß im Hotel Adlon.

Die Pressekonferenz war ein voller Erfolg. Barbara Engel, Anouschka Renzi, Julian Stoeckel und viele andere geladene Gäste folgten der Einladung, um  die aktuelle „Pompöös Interieur Design“-Kollektion zu bewundern. Der Inhaber Marvin Schertl von Casa Padrino war ebenfalls nebst Frau geladen und sehr glücklich. Er ist bekennender GLÖÖCKLER-Fan: „Herr Glööckler ist einmalig, der Inbegriff für Luxus und wir haben mit ihm eine Kollektion entwickelt, welche wir europaweit vertreiben werden. Unser Business ist vorwiegend ein Online-Business und unsere Kunden lieben luxuriöse pompöse Möbel. Also was wäre naheliegender gewesen, als eine Kooperation mit Mister POMPÖÖS HARALD GLÖÖCKLER. „

„Ich finde ihn wunderbar! Ich mag seine Energie, Willenskraft und Motivation! Nebenbei ist er wirklich ein liebevoller Mensch mit einer großen Portion Humor und einem großen Herzen. Die Möbelkollektion ist super gelungen. Das Schöne daran ist, dass sie auch für jeden erschwinglich ist. Jeder, der Luxus haben möchte, kann diesen jetzt Dank Casa Padrino mit Harald Glööckler zu Hause haben. Die Badewanne ist wirklich ein Traum!“ Jean Bork, Moderatorin aus Berlin

Bildschirmfoto 2017-11-03 um 15.48.00

MEHR LESEN ODER KOMMENTIEREN